fbpx

Aufklärungskampagne LIEBESLEBEN schmeißt das Kopfkino an

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin

„Juckt’s im Schritt?“: Sexuell übertragbare Infektionen (STI) bleiben auch 2019 ein Scham- und Tabuthema. Mit der Kampagne LIEBESLEBEN klärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) junge Menschen zu Schutz, Symptomen und Risiken auf.

Hintergrund der Aufklärungskampagne ist der Anstieg von Ansteckungen mit sexuell übertragbaren Krankheiten in Deutschland. Während HIV-Infektionen in den letzten Jahren leicht zurückgingen, steigt die Zahl der STIs. Gründe dafür sieht die BZgA darin, dass Betroffene die Symptome falsch interpretieren oder sich aus Angst und Scham nicht ärztlich untersuchen lassen. Die zentralen Botschaften der LIEBESLEBEN-Kampagne sind die Aufforderungen, Kondome zu nutzen und sich auf mögliche STI testen zu lassen.

Es ist deins. Schütze es. 

30 Jahre lang informierte die Kampagne „Gib AIDS keine Chance“ deutschlandweit zur Prävention von HIV und AIDS. Um sich aktuellen Herausforderungen zu stellen, aktivierte die BZgA 2016 die Dachmarke LIEBESLEBEN. LIEBESLEBEN erweitert das Aufklärungsspektrum auf weitere sexuell übertragbare Infektionen und Themen der sexuellen Gesundheit. Eingängige Botschaften („Es ist deins. Schütze es.“) und eine fundierte, zielgruppenspezifische Kommunikation sollen an die Erfolge der letzten Jahrzehnte anknüpfen.

2019 kündigte die BZgA die Fortführung von LIEBESLEBEN an. Seit Juni sind die neuen Kampagnenmotive im gesamten Pushfire-Netzwerk als aufmerksamkeitsstarke Understitials zu sehen.  

Fotos: Presse LIEBESLEBEN