Square Enix: Instream-Ads auf Twitch

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin

In Zeiten von #stayhome verlagert sich das Leben auf den digitalen Raum. Streamingdienste, Videospiele und Messenger sind die Gewinner in der Coronakrise. Der digitale Shift öffnet aber auch Werbetreibenden neue Marketingkanäle.

Schon vor Corona galt Twitch besonders für Gamer als Nummer 1 unter den Streaming-Plattformen. Verzeichnete der Dienst im März 2019 etwa 1,6 Millionen Zuschauer pro Woche, waren es Ende März 2020 bereits rund 2 Millionen (Quelle: Twitch Tracker). Tendenz steigend. Mit 55 Prozent der Nutzer im Alter zwischen 18 und 34 Jahren bietet Twitch einen Touchpoint mit der jungen Zielgruppe – und einen spannenden Marketingkanal.

Dieses Potenzial hat auch Pushfire erkannt: Für den Videospielproduzenten Square Enix platzierte der Digital-Vermarkter in Zusammenarbeit mit der Digitalagentur add2 und in Kooperation mit Youblicity Instream-Ads auf Twitch. Für das MMORPG Final Fantasy XIV hatten zum Thementargeting passende Streamer aus Deutschland Zugriff auf die Ads. Auf Youblicity wählen Kanalinhaber die Werbetreibenden, die am besten zu ihrer Community und dem Stream passen.

Im Falle des Game-Klassikers wurde die Ad in drei verschiedenen Formarten eingebunden: eine Logo-Einblendung im Stream, eine Promo-Message, die halbstündig im Chat-Fenster erscheint oder ein Promo-Panel, welches dauerhaft unter dem Stream sichtbar ist.